05:00 a.m.

pieppieppiep pieppieppiep pieppieppiep. Wer mir Gänsehaut und ein unangenehmes Gefühl bescheren will, der stellt in meiner Gegenwart einen Wecker an. Einen mit diesem klassischen Signalton. Es muss aber gar kein Wecker sein, auch andere Geräte machen dieses Geräusch. Und lösen Panik bei mir aus. pieppieppiep pieppieppiep pieppieppiep. Uah. Der Trigger des (Morgen-)Grauens.

Jahrelang erinnerte mich dieser Ton des Grauens daran, dass 100 Jahre Schlafen nur im Märchen eine durchführbare Freizeitbeschäftigung ist. Vor einigen Monaten nun schon ging mein aktueller Wecker dann endgültig so kaputt, dass er zum zuverlässigen Wecken nicht mehr taugt. Das gute Stück hatte hier und da einen Sprung auf den Fußboden verkraften müssen, wenn ich es mal wieder zu hektisch ruhig schalten wollte. Seitdem weckt mich mein Smartphone mit Musik. Viel viel schöner, da bin ich gleich besser gelaunt. Muss ich dazu sagen, dass ich sowieso schon ein Morgenmuffel bin? Natürlich hätte ich auch schon vorher umsteigen können, doch es ist mit zuwider funktionierende Geräte zu verklappen, obwohl sie noch gut funktionieren und nur weil sie mir auf den Geist gehen.

„Nun,“, fragst du dich sicherlich ganz ganz doll, „wie klingt denn ihr Wecker jetzt?“ Aber das verrate ich natürlich gern:

Es ist dies Lied. Baby von Devandra Banhart.

Everything that happened
You know it don’t mean a thing to us
‚Cause so much is gonna happen
Because
You showed me a sunset overflowing
But who cares where it’s going
As long as you’re next to me

Worte, die ich mir sehr gern jeden Morgen wieder über die Leber laufen lasse. Viel besser als pieppieppiep pieppieppiep pieppieppiep. Viel viel besser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s