2015 > 2016

Es ist Zeit für einen sentimentalen Jahresrückblick. Ich wollte mich kurzhalten.

 

Januar

Ich bin immer noch im After-Masterarbeits Modus und chille so vor mich. Große Ereignisse werfen jedoch ihre Schatten voraus, denn kurz vor Jahresende 2014 hat sich meine erste Vollzeitstelle nach dem Studium hervor getan, in einer Kindertagesstätte, und ich muss schon mal anfangen Abschied zu nehmen und Pläne zu machen.

 

Februar

Ich ziehe der Umstände halber wieder bei meinen Eltern ein, aber nur auf Zeit, und pendele von Mitte Februar an tagtäglich zur Arbeit. Außerdem bringt eine gute Freundin ihr erstes Kind zur Welt, das mein erstes Patenkind werden soll. Alles so neu. Außerdem bin ich fleißig auf der Suche nach einer eigenen Wohnung und kann schon bald den Mietvertrag für eine total schöne Bleibe unterschreiben.

März

Ich richte mich so ein, im neuen Leben in meinem alten Zimmer. In die Arbeit komme ich immer besser rein und am Wochenende bin ich immer mal wieder in Hildesheim, es muss ja gepackt werden.

 

April

Ich ziehe um, das Wochenende nach Ostern ist meine Haushaltung fällig. Ich bekomme hohes Fieber, natürlich, und bin somit umso mehr auf die tatkräftige Unterstützung meiner Helfer_innen angewiesen. Am Wochenende darauf findet meine Abschlussfeier an der Uni statt. Jetzt bin ich endgültig keine Studentin mehr.

 

Mai

Ich bin total dabei, die Wohnung einzurichten und für alles neue Orte und Plätze zu finden. Fahrten zu Ikea, Baumarkt und Co. bleiben nicht aus. Ich bin bei der alljährlichen Mädchenfreizeit als Mitarbeiterin dabei. Es gibt die ersten Erdbeeren und ich habe Geburtstag.

 

Juni

Das Wetter ist gut und auf Balkonien lässt es sich aushalten. Der langerwartete zweite Teil von Pitch Perfect kommt ins Kino und in Bremen gebe ich viel Geld für eine Handtasche aus. Am Monatsende fahre ich nach Hildesheim, zum Tag der Niedersachsen, und sehe viele liebgewonnene Menschen endlich mal wieder.

 

 

Juli

Der Juli ist auf der Arbeit der letzte Monat vor der großen Sommerpause und es ist total viel los. Ich genieße weiterhin ausgiebig die Dachterrasse und begrüne sie fleißig. Eine Freundin hat Geburtstag und ich fahre nach Berlin, um mit ihr zu feiern. Namika und Lieblingsmensch klingen in aller Leute Ohren.

 

August

Endlich Urlaub! Darauf habe ich wirklich gewartet. Ich verbringe eine Woche zu Hause und fliege dann nach Stockholm, wo ich zwei Wochen lang die Seele baumeln lasse. Stockholm ist eine tolle Stadt, zum Schluss kenne ich mich schon richtig gut aus. Nächstes Jahr darf es vielleicht auch mal etwas südlicher gehen.

 

September

Ein neues Kindergartenjahr beginnt und es startet mit einem Knall, welcher für mich persönlich und im Team einiges über den Haufen wirft. Die Karten werden neu gemischt und die meiste Zeit verbringe ich damit, mich an die neue Situation zu gewöhnen und damit dann auch gleich umzugehen. Das Wetter ist noch total gut und ich besuche meine Schwester in Bielefeld.

 

 

Oktober

Der Oktober beginnt mit einem Wochenende bei meinem Patenkind, wir machen uns die Welt wie sie uns gefällt. Ich bin überhaupt viel unterwegs, mit meiner Schwester in Hamburg und auf dem Freimarkt in Bremen. Das Wetter beschert ein paar schöne Spaziergänge im Wald.

 

November

Im November bin ich noch viel mehr unterwegs, jedes Wochenende ist etwas los. So bin ich unter anderem in Hildesheim und nach fast drei Jahren auch mal wieder in Vechta zu Gast. Ich bekomme selbst Besuch und der Advent nähert sich ebenfalls.

 

Dezember

Endlich darf der Adventskalender tagtäglich geöffnet werden und ich genieße es, meine Wohnung schön weihnachtlich zu dekorieren. Auch auf der Arbeit ist Weihnachten großes Thema und da die Stadt alle Einrichtungen früh in die Betriebsferien schickt, beginnen Mitte Dezember die zwei Wochen Weihnachtsurlaub. Das Fest selbst ist wunderbar und dann ist das Jahr auch schon wieder um.  So schnell kann´s gehen.

 

So, das war doch wohl kurzgefasst? 😛

2016, ich freue mich schon darauf dich kennenzulernen. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich schon total gespannt bin…

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s