2016

917568_1493338247639900_2101751571_n1

 

Irgendwann wurde ich einmal darauf aufmerksam gemacht, dass sich ständig alles ändert – und wir stehen da und sagen „Heute war alles wie immer.“. Ich habe es gelesen, glaube ich. Und es stimmt.

Es ist meist alles wie immer und geht seinen Gang. Alltag. Und trotzdem bin ich am Anfang des neuen Jahres eine andere als letztes Jahr um diese Zeit. Die Kleinigkeiten die mich verändert und voran gebracht haben gingen scheinbar unbemerkt unter. Aber Kleinvieh macht auch Mist und wenn man am Jahresende/-angang so vor sich hin resümiert und Pläne für die kommende Zeit schmiedet, dann fällt es doch auf.

Jetzt ist das neue Jahr also jedenfalls da. Morgen bin ich auf einen Neujahrkaffee bei Freunden, Sonntag werde ich verchillen und Montag geht es wieder los. Dann ist der Weihnachtsurlaub vorbei und der Alltag beginnt wieder. Wieder werfen große Ereignisse ihre Schatten voraus und noch kann niemand sagen, wie und was alles wird. Aber ob man es schaffen kann, die Kleinigkeiten und Momente jenseits der großen Ereignisse bewusster für sich wahrzunehmen? Damit man nächstes Jahr um diese Zeit noch weiß, welche Zeiten einen wie geändert haben?

 

Nyfallid regn – Ásgeir

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s