geschenke, geschenke.

Ich finde, ich habe diese Weihnachten richtig schöne Sachen geschenkt bekommen. Werfen wir mal einen Blick darauf.

 

1

Schon lange habe ich von dieser speziellen Uhr geträumt und am Weihnachtsabend lag sie tatsächlich für mich unterm Baum. Ich habe mich sehr gefreut und sie seither kaum abgelegt. Wenn morgen die Arbeit wieder losgeht, bleibt sie allerdings daheim und wird geschont. Eine Feierabend- und Wochenenduhr also.

 

2a

Von meiner guten Freundin Vanessa bekam ich ein schönes Schreibheft für alle möglichen Gedanken und eine Einhorn-Fingerpuppe aus Filz. Ich hielt sie zuerst für einen Eierwärmer. Vanessa, du mögest mir verzeihen.

 

2b

Süß, gell? Ich glaube, ich werde das Einhorn zum Dekorieren benutzen. Oder mir immer schön selbst etwas vorspielen…

 

3a

Von meiner Schwester bekam ich ein handgestaltetes Reisetagebuch und ein Kartenspielset mit Motiven aus dem Film „Mein Nachbar Totoro“.

 

3b

Jetzt bedarf es nur noch einer Reise, damit ich das Buch auch mal mit Erlebnissen füllen kann.

 

3c

Mit den Karten haben wir auch schon gespielt, ich habe mich allerdings etwas doof angestellt.

 

4

Von meiner Freundin Johanna bekam ich diesen feinen Fuchsbeutel und eine Box mit Fuchsmotivpflastern für kleine Wehwechen. Ich musste schmunzeln als ich sah, dass es ein Beutel war. Ich habe Johanna nämlich auch einen Beutel geschenkt. Aber mit StarWars Motiv.

 

5a

Nun zu einem Geschenk, welches ich mir selbst gemacht habe. Es war mir nämlich schon lange ein Herzenswunsch, endlich mal Gitarre spielen zu lernen. Und als dann das Weihnachtsgeld überwiesen wurde, hatte ich auch endlich mal die finanziellen Mittel zur Verfügung.

 

5b

Gleich am Montag nach den Feiertagen fuhr ich mit meinem Vater, einem Gitarrenauskenner, in ein Musikfachgeschäft und erstand dort diese wunderschöne Westerngitarre von Yamaha. Ich kann schon drei Akkorde und meine Fingerspitzen sind, wie erwartet, leicht taub. Ich hoffe, die Hornhaut kommt schnell und ich muss kein Blut lassen.

 

6a

Das Buch „Wilkommen im Bellweather Hotel“ habe ich mir auch vom Weihnachtsgeld gekauft. Es ist total toll bis jetzt, hiermit spreche ich eine Leseempfehlung aus (es ist ein Krimi).

 

6b

Hach, ich bin immer noch frischverliebt in die Uhr. Es ist übrigens das Model Riley mit Lederarmband , von Fossil.

 

7

Schon im November habe ich meinen alten Röhrenfernseher gegen einen neuen, flachen ausgetauscht. Der zählt auch als Geschenk von mir an mich.

 

8

Der Pulli ist auch schon im November gekauft und ich hatte ihn im Dezember auch schon einige Male an. Ich konnte einfach nicht abwarten und er passt einfach so gut und ist so warm und weich…

 

Das waren also meine Weihnachtsgeschenke. Ich finde, ich wurde mit viel Liebe und Bedacht beschenkt. Da freue ich mich gleich doppelt. Und ich finde, mein Weihnachtsgeld habe ich auch sinnvoll ausgegeben. Ich bin nun sehr motiviert, mich ins Gitarrenspiel zu vertiefen und kann kommende Weihnachten bestimmt schon ein Lied oder zwei begleiten. Nun heißt es üben, üben, üben…

Am 06. wird bei mir übrigens die Weihnachtsdeko wieder in ihren Kartons und Schubladen verschwinden und durch etwas winterliches ersetzt. Lebkuchen und Dominosteine sind immer noch auf Vorrat, da werde ich noch länger etwas von haben…

 

Ansonsten… Nicht vergessen, am 24.12. ist Weihnachten! 😉

 

 

.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s