baby babe.

4424-heathered_light_gray_rs-z1-t-the-force-that-awakens-you

Wenn ein Baby unterwegs ist, muss man sich nicht nur gefühls- und kopfmässig umstellen bzw. vorbereiten – nein, auch Zuhause verändert sich einiges. Zum Teil schon lange, bevor das Baby überhaupt kommt. Hier im Hause musste zum Beispiel erst mal umgezogen werden, was durchaus anfallen kann, wenn nicht genug Platz ist oder die werdenden Eltern noch gar nicht zusammenwohnen.

An Babysachen alles neu zu kaufen ist dabei gelinde gesagt Quatsch. So ein kleiner Wurm wächst ratzfatz, alle die kleinen Sachen passen zum Teil nur für ein paar Wochen. Abgesehen davon, dass man meist auch ganz viel geschenkt bekommt. Weiterlesen

spring has sprung.

20160409_140441.jpg

Seit nicht mehr regelmäßig morgens die Windschutzscheibe gefroren ist, juckte es mich in den Fingern. Dann wurde auch das Wetter endlich besser und die Tage wurden langsam länger. Da war es dann beschlossene Sache: Balkonien soll eröffnet werden.

Und so eilte ich letzten Samstagvormittag zum nächsten Gartencenter und kaufte ein paar Blumen ein.

20160409_140834.jpg

Meine Mama hat mir an just dem Tag später noch zwei Erdbeerpflanzen (und Kompost dazu) geschenkt, die winterhart sind und das ganze Jahr über tragen sollen. Die kamen ja wie gelegen.

 

20160409_140838.jpg

Denn man tau.

 

20160409_142002.jpg

20160409_142008.jpg

Margeriten mag ich auch so gern und habe deshalb bei Aldi eine vom Grabbeltisch gerettet. Ich hoffe, sie erholt sich von schlechter Pflege und der langen Zeit im Dunklen.

 

20160409_143559.jpg

20160409_161826.jpg

Den Zitruspflanzen und einigen anderen habe ich ein Sonnenbad gegönnt.

 

20160409_154452.jpg

Auch den Terassenstuhl habe ich aus der Winterpause geholt.

 

20160409_154654.jpg

Hier lässt es sich nun definitiv aushalten.

So, lieber Frühling, volle Kraft voraus. Verwöhn uns ruhig mit Sonnenschein. Daran brauchst du, wenn´s nach mir geht, nicht zu sparen.

 

 

bi mi to hus.

0

So langsam bekomme ich Lust auf Frühling, knackige Farben und ein wenig Pastell. Draußen wird es langsam heller und in den Läden findet sich immer mehr Oster-/Frühlingsdeko. Da freut sich doch mein Dekoherz, wenn ich daran vorbei gehe.

In meiner Wohnung habe ich nun auch schon mal damit begonnen, den Winter auszukehren.

1

Weiterlesen

Fuchs, Bär und Eule.

1

Am letzten Samstag, in Stade, entdeckte ich, dass in einen der Läden, in die ich sonst gerne ging, ein neuer Laden eingezogen ist – in den ich von nun an gerne gehen werde. Und zwar Eat more cake. Nachdem ich lange nicht mehr dort war, eine schöne Überraschung. Dort hätte ich gerne alles mitgenommen, aber das muss ja nicht sein. Also habe ich mich für ein paar Kleinigkeiten entschieden, u.a. diese^ Geschenkanhänger. Aber für Geschenke wollte ich die jetzt nicht nehmen, ne ne.

 

2

3

4

Nachdem ich die Weihnachtsdeko abgenommen habe, war die Wand auf einmal wieder so weiß und leer. Und Girlanden finde ich da ganz schick. Also habe ich die Anhänger angebändelt.

 

5

Im Sinne der Nachhaltigkeit habe ich die Weihnachtsgirlande wieder aufgedröselt, um das Band für die neue zu benutzen.

 

6

7

Bi mi to Hus / im Advent.

1

Im Advent schmücke ich meinen Wohnraum auf besondere Art, mit Gegenständen die mir jedes Jahr wieder begegnen. Die die meiste Zeit des Jahres in der Versenkung schlafen, liebevoll in ihre Schachteln und Schubladen zurückgelegt. Und dann werden sie, kurz vor dem ersten Advent, alle Jahre wieder heraus geholt.

Dieses Jahr bekommt alles einen neuen Platz, zum ersten Mal dekoriere ich die neue Wohnung für diesen Anlass. Und es macht richtig Spaß, Plätze zu finden und sich Neues auszudenken.

2 Weiterlesen